JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.
Das Online-Magazin der Angestellten Schweiz

Vorsorge: Damit es im Alter nicht zur grossen Lücke kommt

«Bald geniesse ich meine Rente» - freuen sich viele, die kurz vor ihrer Pensionierung stehen. Was sie dabei selten bedenken ist, dass die künftigen Leistungen der staatlichen und beruflichen Vorsorge nicht mit ihrem jetzigen Einkommen übereinstimmen. Denn da klafft häufig eine sogenannte «Vorsorgelücke». Wer rechtzeitig an die Vorsorge im Alter denkt, kann den Engpass verhindern.

Die Vorsorgelücke beträgt im Alter im Schnitt 40 Prozent. Wer also den Gürtel nach der Pensionierung nicht enger schnallen will, tut gut daran, seine Vorsorge in Eigenverantwortung aufzubessern. Die private Vorsorge in Form der 3. Säule lohnt sich von Anfang an: jeder einbezahlte Franken darf vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Der Abzug beträgt für Erwerbstätige mit Pensionskasse 6826 Franken (Stand 2020), bei Erwerbstätigen ohne Pensionskasse bis zu 20 Prozent ihres Nettoerwerbseinkommens, jedoch höchstens 34128 Franken. Somit profitiert man eigentlich schon weit vor dem Pensionsalter von der privaten Vorsorge.

Je früher, desto besser

Jeder, der ein AHV-pflichtiges Einkommen erzielt, darf mit der Säule 3a vorsorgen. Leider stösst ein Vorsorgekonto 3a derzeit schnell an seine Grenzen: wegen der aktuell tiefen Zinsen fallen die Erträge eher bescheiden aus. Trotzdem können Sie beim freiwilligen Vorsorgen auf einen grünen Zweig kommen: Wir empfehlen eine Anlage der Vorsorgegelder in Wertschriften. So können Sie bis zur Pensionierung attraktive Renditen erwirtschaften. Ist noch viel Zeit bis dahin, dann machen Anlagen mit attraktiveren Ertragschancen und höherem Risiko Sinn. Rückt die Pensionierung näher, sind Anlagen mit geringeren Wertschwankungen empfehlenswert. Mit einer Anlagelösung Vorsorgesparen der Bank Cler beispielsweise wird das Vorsorgegeld professionell in Wertschriften angelegt.

Die Finanzplanung der Bank Cler bietet Ihnen Klarheit über Ihre finanzielle Situation. Als Mitglied der Angestellten Schweiz erhalten sie mindestens 25 % Rabatt auf eine Finanzplanung. Wir freuen uns, Sie bald persönlich kennen zu lernen.

Thomas Rütimann – Leiter Finanzberatungen, Bank Cler AG

Montag, 30. Nov 2020

Zurück zur Übersicht

Teilen: