JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.
Das Online-Magazin der Angestellten Schweiz

So können Sie 2019 Krankenversicherungsprämien sparen

Immer mehr Menschen gehen zum Arzt. Viele Patienten übernachten im Spital. Vor allem diese Faktoren gelten als Kostentreiber. Die Krankenversicherungsprämien werden auch im kommenden Jahr um ca. 1 bis 2 Prozent in der Grundversicherung steigen. Mit unseren Tipps können Sie aber Ihre Prämien senken.

1. Unfalldeckung ausschliessen

Wer mindestens acht Stunden pro Woche beim gleichen Arbeitgeber angestellt ist, wird von diesem automatisch gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle versichert. Folglich kann die Grundversicherung bei der Krankenversicherung ohne Unfalldeckung abgeschlossen werden.

2. Hausarzt-, HMO-, Telefon-Modelle

Wer bereit ist, die freie Arztwahl einzuschränken, kann in ein Managed-Care-Modell wechseln und wird dafür mit Prämienrabatten belohnt. In diesem Fall verpflichtet sich die versicherte Person, immer zuerst an den gewählten «Gesundheitsmanager» zu gelangen (ausser in Notfällen). Diese erste Anlaufstelle kann ein Hausarzt, ein Gesundheitszentrum (HMO) oder ein medizinisches Beratungszentrum sein.

3. Änderung der Franchise

Wenn Sie die Franchise erhöhen, um Prämien zu sparen, sollten Sie darauf achten den eingesparten Betrag auf die Seite zu legen, damit Sie im Falle eines Leistungsbezugs dieses Geld zur Hand haben. Zudem gilt: Rechnen Sie genau nach, welche Franchise für Sie optimal ist. Teilen Sie Ihren Entscheid der Krankenversicherung eingeschrieben mit. Bei einer Senkung muss das Schreiben bis am letzten Arbeitstag im November 2018 bei der Krankenversicherung eingetroffen sein; bei einer Erhöhung bis spätestens Ende Dezember 2018. Die Krankenversicherungen empfehlen den Kunden, sich zwischen der obligatorischen Mindestfranchise (300 Franken pro Jahr für Erwachsene) und der maximalen Jahresfranchise (2500 Franken pro Jahr für Erwachsene) zu entscheiden. Wir unterstützen Sie diesbezüglich gerne in der Beratung.

Abgesehen von der Optimierung der Prämien gilt es einige wichtige Dinge zu beachten:

1.Krankenversicherungswechsel

Bis Ende November 2018 können Sie die Grundversicherung kündigen und zu einer neuen Krankenversicherung wechseln. Sie sollten die Kündigung also früh genug und eingeschrieben der aktuellen Krankenversicherung senden. Konkret heisst das, die Kündigung muss spätestens bis am 30. November 2018 bei der Krankenversicherung eingetroffen sein.

2. Zusatzversicherungen

Sollten sie eine bereits bestehende Zusatzversicherung zu einer neuen Krankenversicherung übertragen wollen, kündigen Sie diese niemals, bevor Sie eine Beitrittsbestätigung für die Zusatzversicherung seitens Ihrer neuen Krankenkasse erhalten haben. Die Zusatzversicherungen unterliegen dem Privatversicherungsgesetz und somit dem Gesundheitszustand des Antragsstellers. Je nach Gesundheitszustand darf die Krankenversicherung den Antrag ablehnen. Im Normalfall nimmt die neue Krankenversicherung die Kündigung bei der bestehenden Krankenversicherung vor. Sollte eine Prämienerhöhung in den Zusatzversicherungen erfolgen, können diese innert 30 Tage nach Erhalt der Police gekündigt werden. Bitte beachten Sie die Bedingungen im oberen Abschnitt. Zusatzversicherungen die keine Prämienerhöhung haben, müssten spätestens bis Ende September 2018 per Ende 2018 gekündigt werden. Achtung: Einige Krankenversicherungen haben auch längere Kündigungsfirsten bei den Zusatzversicherungen.

Für die Zusatzversicherung kann sich der Versicherer gewisse Einschränkungen vorbehalten oder Ihren Beitritt ganz einfach ablehnen. Anders als bei der Grundversicherung, sind die Kündigungsfristen für die Zusatzversicherung von Krankenversicherung zu Krankenversicherung unterschiedlich. Lesen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Versicherungsanbieters um einen Krankenversicherungswechsel zu vollziehen. Zur Erinnerung: Je nach Krankenversicherung kann die Grund- sowie Zusatzversicherung bei zwei unterschiedlichen Krankenversicherungen abgeschlossen werden.

3.Police 2019

Die neuen Policen 2019 werden im Oktober 2018 zugestellt. Bitte vergleichen Sie diese mit der bestehenden Police 2018.

Maurizio Mezzi, Head Distribution Affinity, Aon Risk Solutions

Dienstag, 30. Okt 2018

Zurück zur Übersicht

Teilen:

Krankenkassenberatung

Finden Sie sich im Krankenkassendschungel nicht zurecht? Lassen Sie sich von Aon beraten!