JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.
Das Online-Magazin der Angestellten Schweiz

Mit der Aon ServiceLine sind Sie gut beraten

Möchten Sie Ihre Krankenversicherung optimieren? Melden Sie sich bei der Aon ServiceLine! Immer mehr Mitglieder des Verbands Angestellten Schweiz tun es – mit Gewinn.

Seit über drei Jahren bietet der Verband Angestellten Schweiz seinen Mitgliedern und deren Familienangehörigen die Aon ServiceLine an. Sie ist die Anlaufstelle für Fragen rund um die Krankenversicherung sowie auch der Privatversicherungen. Dieser Service ist bei den Mitgliedern sehr beliebt, wie die Grafik zeigt. In den acht Kollektivverträgen der Angestellten Schweiz sind über 12 000 Mitglieder und Familienangehörige in allen Sprachregionen der Schweiz versichert.

Die Kollektivverträge der Angestellten Schweiz

Die Krankenkassenprämien sind eine der grössten Ausgaben der Privathaushalte. Die Kollektivverträge der Angestellten Schweiz bieten ihren Mitgliedern und Familienangehörigen sowie im gleichen Haushalt lebenden Personen attraktive Vergünstigungen.

Breites Angebot, viele Vergünstigungen

In Zusammenarbeit mit Aon Affinity bieten die Angestellten Schweiz ihren Mitgliedern im Bereich der Krankenversicherungen ausgezeichnete und breitgefächerte Leistungen an. Die Mitglieder sollen nicht nur von attraktiven Vergünstigungen auf die Krankenversicherungsprämien, sondern auch von einer unabhängigen, persönlichen und

So können Sie Ihre Prämien senken

1. Unfalldeckung ausschliessen

Wer mindestens acht Stunden pro Woche beim gleichen Arbeitgeber angestellt ist, wird von diesem automatisch gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle versichert. Folglich kann die Grundversicherung bei der Krankenversicherung ohne Unfalldeckung abgeschlossen werden.

2. Hausarzt-, HMO-, Telefon-Modelle

Wer bereit ist, die freie Arztwahl einzuschränken, kann in ein Managed-Care-Modell wechseln und wird dafür mit Prämienrabatten belohnt. In diesem Fall verpflichtet sich die versicherte Person, immer zuerst an den gewählten «Gesundheitsmanager» zu gelangen (ausser in Notfällen). Diese erste Anlaufstelle kann ein Hausarzt, ein Gesundheitszentrum (HMO) oder ein medizinisches Beratungszentrum sein.

3. Franchise ändern

Wenn Sie die Franchise erhöhen, um Prämien zu sparen, sollten Sie darauf achten, den eingesparten Betrag auf die Seite zu legen, damit Sie im Falle eines Leistungsbezugs dieses Geld zur Hand haben. Zudem gilt: Rechnen Sie genau nach, welche Franchise für Sie optimal ist. Teilen Sie Ihren Entscheid der Krankenversicherung eingeschrieben mit. Bei einer Senkung muss das Schreiben bis am letzten Arbeitstag im November 2017 bei der Krankenversicherung eingetroffen sein, bei einer Erhöhung bis spätestens Ende Dezember 2017. Die Krankenversicherungen empfehlen den Kunden, sich zwischen der obligatorischen Mindestfranchise (300 Franken pro Jahr für Erwachsene) und der maximalen Jahresfranchise (2500 Franken pro Jahr für Erwachsene) zu entscheiden. Wir unterstützen Sie diesbezüglich gerne in der Beratung.

Mehr zum Thema Prämien senken im Beobachter.

Was auf Ende Jahr ferner zu beachten ist

1. Krankenversicherungswechsel

Bis Ende November 2017 können Sie die Grundversicherung kündigen und zu einer neuen Krankenversicherung wechseln. Sie sollten die Kündigung also früh genug und eingeschrieben der aktuellen Krankenversicherung senden. Konkret heisst das, die Kündigung muss spätestens bis am 30. November 2017 bei der Krankenversicherung eingetroffen sein.

2. Zusatzversicherungen

Sollten sie eine bereits bestehende Zusatzversicherung zu einer neuen Krankenversicherung übertragen wollen, kündigen Sie diese niemals, bevor Sie nicht eine Beitrittsbestätigung für die Zusatzversicherung seitens Ihrer neuen Krankenkasse erhalten haben. Die Zusatzversicherungen unterliegen dem Privatversicherungsgesetz und somit dem Gesundheitszustands des Antragsstellers. Bei nicht vollständiger Gesundheit darf die Krankenversicherung den Antrag ablehnen. Im Normalfall nimmt die neue Krankenversicherung die Kündigung bei der bestehenden Krankenversicherung vor.

Für die Zusatzversicherung kann sich der Versicherer gewisse Einschränkungen vorbehalten oder Ihren Beitritt ganz einfach ablehnen. Anders als bei der Grundversicherung, sind die Kündigungsfristen für die Zusatzversicherung von Krankenversicherung zu Krankenversicherung unterschiedlich. Lesen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Versicherungsanbieters um einen Krankenversicherungswechsel zu vollziehen.

3. Police 2018

Die neuen Policen 2018 werden voraussichtlich im Oktober 2017 zugestellt. Bitte prüfen Sie diese mit der bestehenden Police 2017.

Simone Grasso, Account Executive, Aon Risk Solution

Mittwoch, 30. Aug 2017

Zurück zur Übersicht

Teilen:

Die Vorteile auf einen Blick

  • Bis zu 10% Rabatt in der Zusatzversicherung (je nach Anbieter, Vertrag, Region und Versicherungsprodukt)
  • Offertenvergleiche der acht Partner der Angestellten Schweiz

  • Optimierung der Deckungen

  • Persönliche Beratung

  • Einfache Handhabung

  • Bearbeitung innert 48 Stunden