JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.
Das Online-Magazin der Angestellten Schweiz

Wir brauchen mehr Charisma – gerade jetzt!

In Zeiten von Corona braucht es charismatische Persönlichkeiten, die eine neue Arbeitswelt mitgestalten und sich die unaufhaltbare Digitalisierung zu Nutze machen. Wir werden vermehrt online kommunizieren. Umso wichtiger wird es, auch über diesen Kanal überzeugen und motivieren zu können.

Noch vor ein paar Monaten standen mehr als 40 % der Schweizer Unternehmen am Anfang der digitalen Transformation und 70 % hatten bis dato ihre Angestellte nicht in die Gestaltung der Arbeitswelt 4.0 – zu der auch Home-Office gehört – einbezogen. Das ergab die Studie „Arbeitswelt 4.0“ für die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), die 1100 Schweizer Unternehmen zur Digitalisierung der Arbeitsplätze befragt hat. Offensichtlich hatte sich die Mehrheit der Schweizer Wirtschaft diesem Thema bisher verschlossen, jetzt bleibt in Anbetracht der neuen Situation aber keine Wahl mehr.

Die Krise zeigt es: Arbeiten von zuhause, das geht und erweist sich sogar als Chance, zukünftig völlig anders zu arbeiten.

Aber werden demnächst dann ganze Firmenpaläste leer stehen und Gespensterzüge über die Gleise rollen, weil es keine Pendler mehr gibt, während die Internetleitungen glühen und Zoomkonferenzen aus den Nähten platzen?

Auch wenn das Szenario vielleicht nicht ganz so drastisch ausfällt, so ist aber jetzt schon klar:

Die Arbeitswelt nach Corona wird nicht mehr die gleiche sein

Das bedeutet für den einzelnen Mitarbeitenden, sich aktiv für die Neugestaltung seines Arbeitsumfeldes einzusetzen und gemeinsam Lösungen für eine Situation zu finden, die es noch nie zuvor gab.

Ging es vorher hauptsächlich darum, sich selbst und seine Ideen bestmöglich zu „verkaufen“, so ist es heute wichtiger, seine gesamte Persönlichkeit dafür einzusetzen, andere authentisch zu inspirieren und zu motivieren, um gemeinsam aus der Krise zu kommen und Lösungen für die Zeit danach zu finden.

Für eine neue Wir-Orientierung selbst in Führung gehen

Es geht darum, dass jeder mit dieser Vision in Führung geht – unabhängig von der tatsächlichen Position. Erst durch die Rückbesinnung auf sich selbst und die eigene Ich-Stärke kann eine neue Wir-Orientierung entstehen. Jeder Einzelne kann mit seiner einzigartigen Persönlichkeit und einer gewinnenden Ausstrahlung einen Unterschied für das gemeinsame Ganze machen.

Mehr denn je sind motivierende Persönlichkeiten mit „neuem“ Denken und echten Überzeugungsqualitäten gefragt, die sich auf die Fahne geschrieben haben, die Welt ein bisschen besser zu machen.

Mit Charisma gemeinsam gewinnen

Wenn diese Krise für etwas gut sein soll, dann dafür, dass sich spätestens jetzt jeder wieder auf seine wichtigsten Werte, seine Einzigartigkeit und Strahlkraft besinnen sollte. Aber nicht, um sich im eigenen Glanz zu sonnen, sondern um seine Umgebung so positiv wie möglich zu beeinflussen.

Zu wissen warum man etwas tut oder lässt, macht motivatorisch einen essenziellen Unterschied und kann eine gemeinsame Vision erschaffen, aus der wirklich ganz neue Ansätze und Möglichkeiten für die Gestaltung einer anderen Arbeitswelt erwachsen können.

Fachliches Know-how allein reicht hierbei aber nicht aus, sondern es bedarf der Fähigkeit, andere mit seinem Wesen und Wirken anzustecken und zu Grösserem zu bewegen.

Mit der unaufhaltsamen Digitalisierung bekommt das Thema „Überzeugungskraft und Charisma“ nochmals eine ganze neue Dimension.

Eingeschränkter Blickwinkel

Wem es schon vorher nicht so leicht fiel, sich selbst, seine Ideen und Ziele inspirierend und emotional bewegend zu vermitteln, wird es digital noch schwerer haben. Die persönliche Wirkung in einer Videokommunikation ist eben nicht die gleiche wie Face to Face. Einerseits ist der Blickwinkel auf die Person in der Regel nur auf den oberen Körperbereich gerichtet, andererseits wird dadurch die Mimik überbetont und gleichzeitig sind Gestik und Bewegung unterrepräsentiert. Das schmälert die Gesamtwirkung und schwächt die eigene Überzeugungskraft, die nicht nur von der verbalen logischen Argumentation abhängt, sondern mindestens zu gleichen Teilen von der nonverbalen Kommunikation wie Gestik, Mimik und Tonalität. Gerade introvertierte und stille Zeitgenossen laufen Gefahr, sich in einem solchen Setting noch mehr zurückzuziehen und ihre Kompetenzen nicht gebührend rüberbringen zu können.

Dem Thema Emotionen kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu. Menschen entscheiden eben nicht nur aufgrund logischer und rationaler Gründe. In jeder Auftrittssituation – sei es in Meetings, Präsentationen, Gesprächen oder Verhandlungen – ist die persönliche Art und Weise, wie die Argumente vertreten werden, für den Gesprächsausgang entscheidend.

Dazu gehören auch die Themen Vertrauen, Offenheit und Motivation. Wir Menschen öffnen uns anderen dann, wenn wir das Gefühl von Ehrlichkeit und Vertrautheit haben, welches wiederum auf einem Gesamteindruck der Persönlichkeit beruht. Hier kommt insbesondere Führungskräften die Aufgabe zu, in schwierigen Zeiten, die nicht schöngeredet werden können, glaubhaft und doch motivierend auf die Mitarbeitenden einzuwirken.

Werden Sie die beste Version Ihrer Selbst und Inspirator für andere

Gehen Sie als leuchtendes Beispiel voran und setzen Sie Sorgen und Zweifeln frische Energie, Enthusiasmus und Mut zum Neuen entgegen. Je grösser und positiver Ihr persönlicher Einfluss ist, desto mehr können Sie für Ihr Unternehmen bewegen.

So könnte diese Krise für Sie und Ihr Umfeld sogar zum Sprungbrett werden, um gemeinsam auf der Welle der Veränderung zu neuen Ufern zu gelangen.

Trainieren Sie Ihre digitale Strahlkraft

Richtig genutzt und trainiert kann das Medium Video Ihre persönliche Ausstrahlung, Ihre individuellen Kompetenzen und Ihre Überzeugungskraft sogar noch mehr in den Fokus bringen. Das gilt in besonderem Masse in Bewerbungssituationen, die unfreiwillig für viele kommen können.

Ergreifen Sie darum jetzt die Chance, Ihre Einzigartigkeit auch digital neu in Szene zu setzen, um als Motivator und Magnet Ihre Umgebung so positiv wie möglich zu beeinflussen.

Nutzen Sie hierzu das brandneue LIVE-Webinar oder das individuelle Online-Coaching: „So überzeugen Sie mit Charisma und Persönlichkeit – auch online“.

Dipl.-Psych. Sabrina Steck

Dienstag, 28. Apr 2020

Zurück zur Übersicht

Teilen:

Mehr zum Thema Charisma

>> Lässt sich Charisma lernen?

Zur Autorin

Diplompsychologin Sabrina Steck ist Coach, Trainerin, Autorin sowie Gründerin und Leiterin von CoCon.