JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.
Das Online-Magazin der Angestellten Schweiz

Auf der Suche nach NFT-Expert*innen

NFT ist die angesagte Abkürzung, die immer mehr Bereiche der Gesellschaft revolutioniert. Was bedeutet sie? Warum muss sie Berufstätige interessieren? Hier erfährst du es.

NFT steht für Non-Fungible Token oder auf Deutsch ein nicht ersetzbares Gut. Konkret handelt es sich um einen einmaligen digitalen Besitztitel für ein physisches oder digitales Objekt, wie z. B. einen Text, ein Foto oder ein Video. Inhaber eines NFT besitzen kein materielles Objekt, sondern einen einmaligen, nicht ersetzbaren und sicheren Code. Bisher war jede digitale Schöpfung fungibel, also ersetzbar. Z. B. konnte ein Video unendlich oft kopiert werden. Unendliches Kopieren bleibt weiterhin möglich, aber mit NFT kann (künftig) eine Person Eigentümer*in sein. Die nicht fungiblen Token verleihen einem Gut seine Einzigartigkeit und damit seinen primären Wert, obwohl jede*r frei darauf zugreifen kann.

Ein attraktiver Markt für Unternehmen

Zunächst wurden NFT vor allem für den Erwerb von materiellen Kunstwerken verwendet. Nach und nach aber auch für den Erwerb von virtuellen Werken oder Objekten, und zwar nicht mehr nur im Kunstbereich, sondern auch in vielen anderen. Immer mehr Unternehmen wollen sich auf diesem Markt, oder breiter, auf dem Blockchain-Markt engagieren. Ein Beispiel: Der Nike-Konzern besitzt ein Patent zur Erstellung virtueller Bilder von Sportschuhen, die Käufer*innen mit NFT erwerben und virtuell speichern können. Im Alltag werden sie diese Schuhe jedoch nie tragen können.

Heute haben NFT vielleicht noch nicht das Feld erreicht, in dem du arbeitest, aber schon morgen könnte es so weit sein. Denn sie ermöglichen es Marken, neue virtuelle Produkte und Dienstleistungen anzubieten und so den Wert ihrer Marke nicht nur in der realen, sondern auch in der virtuellen Welt zu steigern. Es ist nicht abwegig anzunehmen, dass auch Unternehmen aus dem Industriesektor bald aktiver auf diesem Markt agieren. Was bedeutet das für dich als Arbeitnehmer*in?

Bedarf an Spezialisten in verschiedenen Bereichen

Unternehmen, die in den NFT-Markt einsteigen, brauchen Spezialisten. Die Zahl der Stellenangebote für NFT-Business-Developer NFT steigt stetig an. Die Unternehmen suchen Spezialisten, die die neuen Technologien beherrschen und unter anderem hohe Kompetenzen in Informatik, Codierung und Programmierung haben.

Der Bedarf an Spezialisten beschränkt sich jedoch nicht nur auf Geeks und IT-Expert*innen. Die NFT und ihre Entwicklung werfen auch neue rechtliche und gesellschaftliche Fragen auf. Unternehmen benötigen daher Jurist*innen, die sich auf diese neuen Technologien spezialisiert haben und deren Hintergründe verstehen. Für Finanzabteilungen könnte die Verwaltung eines NFT-Portfolios zu einer immer häufigeren Praxis werden, auch hier sind neue Kenntnisse erforderlich.

NFT sind heute noch ein Nischenphänomen. Es ist unwahrscheinlich, dass sie es bleiben werden. Nimm dir also die Zeit, dich mit ihnen zu beschäftigen.

Virginie Jaquet

Dienstag, 22. Mär 2022

Zurück zur Übersicht

Teilen: